Heinz Donner stellt sich vor

14. Mai 2019 - Christian Konnerth

Einladung zur Vorstellung

14. Mai 2019 - Christian Konnerth

Weinstock für Burg von Burghausen

13. Mai 2019 - Christian Konnerth

Bericht aus den Partnerstädten Ptuj und Burghausen

Die Burg in Burghausen hat nun einen Ableger der „Alten Rebe“ aus Ptuj. Gerhard Hübner hat die selbst geschnittenen Reiser zu Weinstöcken gezogen und zusammen mit Burgverwalter Heinz Donner auf der Burg gepflanzt. Die Trauben der „Alten Rebe“ – der Sorte Schwarzsamten oder Blauer Kölner – gehören zu den ältesten heimischen edlen Weinsorten in Slowenien.

v.l.: Stadtrat Gerhard Hübner und Burgverwalter Heinz Donner bei der Pflanzaktion am 02.05.2019 (Foto: Gerhard Hübner)

Starkbierfest in Hohenwart mit Heinz Donner

25. März 2019 - Martin Unterstaller

Führten durch den Abend: v.l. Bezirksrätin Gisela Kriegl (Emmerting), 2. Bürgermeister Stephan Beutlhauser (Mehring) und Bürgermeisterkandidat Heinz Donner (Burghausen) Fotos: Gerhard Hübner

Bis auf den letzten Platz gefüllt war beim Starkbierfest der CSU am Samstag, den 23.03.2019 der große Saal des Gasthofs Schwarz in Mehring. Moderiert wurde der Abend von den Vertretern der drei ausrichtenden Ortsverbände: Bezirksrätin Gisela Kriegl für den Ortsverband Emmerting, 2. Bürgermeister Stephan Beutlhauser für den Ortsverband Mehring und Bürgermeisterkandidat Heinz Donner für den Ortsverband Burghausen.

„Bruder Barnabas“ – besser bekannt als Anton Maier – schenkte der lokalen Politprominenz ordentlich ein: Da wurde gemutmaßt, dass Bürgermeisterkandidat Heinz Donner am wohl bald frei werdenden Standort der ‚Burghauser Shopping Mall‘ eine Erweiterung der Burg plant. Und dass die Burghauser SPD wohl davon überrascht war, dass das Amt des Bürgermeisters auch in Burghausen gewählt und nicht vom amtierenden Bürgermeister benannt wird.

CSU rechnet sich gute Chancen aufs Rathaus aus

24. März 2019 - Burghauser Anzeiger

Stellten sich beim Redaktionsgespräch den Fragen des Anzeigers: (v.l.) 3. Bürgermeister Norbert Stranzinger, CSU-Bürgermeisterkandidat Heinz Donner, Fraktionsvorsitzender Paul Kokott und Ortsvorsitzender Bernhard Harrer. −Foto: Wetzl

Ein Jahr vor der Kommunalwahl, bei der ein neuer Bürgermeister gewählt wird, stehen die Parteien und Gruppierungen im Stadtrat in den Startlöchern für den Wahlkampf. Der Anzeiger hat mit ihnen Gespräche geführt. Heute stellen wir die CSU vor. Sie hat derzeit acht der 24 Sitze im Stadtrat und stellt mit Norbert Stranzinger auch den 3. Bürgermeister. Der Ortsverband hat 164 Mitglieder.

Die Partei hat bereits früh die die wichtigste Entscheidung für die Wahl getroffen. Schon im vergangenen September entschied sie sich für Heinz Donner als ihren Bürgermeisterkandidaten. Norbert Stranzinger hatte aus persönlichen Gründen auf eine Kandidatur verzichtet. Heinz Donner gehört seit 2015 der CSU an, hatte bei der Wahl 2008 für den Stadtrat noch auf der SPD-Liste kandidiert. Donner selbst rechnet sich „gute Chancen“ bei der Wahl aus.

Er wird auch auf der Stadtratsliste antreten, die ansonsten bei der jährlichen Klausur im September festgelegt werden wird. Schon jetzt gibt es aber erste Entscheidungen. Paul Kokott ist seit 36 Jahren Stadtrat und wird nicht mehr antreten. Kokotts Sohn Frank hat indes schon angekündigt, sich um einen Platz auf der Liste zu bewerben. Ausscheiden wird laut Kokott auch der langjährige Stadtrat Rupert Bauer. Wieder kandidieren werden Norbert Stranzinger und Bernhard Harrer. Alles andere ist noch offen, wobei Stranzinger ein „Aber“ hinterherschickt und betont: „Wir haben einen Frauenanteil von 35 Prozent in der Vorstandschaft, wir wollen möglichst vielen Frauen eine Chance zur Kandidatur einräumen.“ − rw

Quelle: www.pnp.de

CSU nimmt Kurs aufs Rathaus

14. März 2019 - Burghauser Anzeiger

Erste Gedanken zur Stadtentwicklung legte CSU-Bürgermeisterkandidat Heinz Donner bei der Jahreshauptversammlung des Ortsverbands vor. −Foto: Wetzl

Der CSU-Ortsverband hat bei seiner Jahresversammlung am Montagabend im Hotel Glöcklhofer die Weichen für die kommenden zwei Jahre und damit für die Kommunalwahl am 15. März 2020 gestellt. Dieser Wahltermin kommt dem designierten Bürgermeisterkandidaten Heinz Donner übrigens sehr gelegen. Wie er verriet, feiert er an diesem Tag mit seiner Frau Claudia auch 35. Ehejubiläum. „Das ist doch ein glückliches Vorzeichen“, sagte er. Donner wurde zudem als Beisitzer in der Vorstandschaft bestätigt. Den Vorsitz behält weiterhin Bernhard Harrer. Ansonsten gibt es auch neue Gesichter. Mit Schriftführerin Andrea Hecht, Kassierin Manuela Eglseder und den Beisitzerinnen Angelika Weiss und Doris Bruckmeier hat die Partei ihr weibliches Moment von drei auf vier gestärkt.

Von der Jahresversammlung ein Jahr vor der Wahl sollte natürlich ein Signal ausgehen. Dieses Ziel schaffte die Partei. Der Besuch war sehr gut, die Stimmung gelöst und zuversichtlich, geradeso als wolle sich die CSU selbst Mut machen, nach den vielen Jahren SPD-Ägide unter Hans Steindl nun das Rathaus wieder zurückgewinnen zu können.

Quelle: www.pnp.de (13.03.2019)

Heinz Donner – Bürgermeisterkandidat 2020

9. März 2019 - CSU Burghausen

Vor- und Nachname: Heinz Donner

Geburtstag und –ort: 01.01.1962 Simbach/Inn

Wohnort: Burghausen

Lieblingsessen: Aprikosenknödel

Lieblingsfarbe: blau

Lieblingsmusik: Beatles, Beach Boys, Scorpions, Queen,

Lieblingsfilm: Star Wars

Hobbys und Beschäftigungen: Zeit mit Familie verbringen, lesen, Zinnfiguren bemalen, mit meinem Hund spazieren gehen und Geschichte

Beruf: Verwalter der Burg Burghausen

Ehrenamtliche Tätigkeit: Vorsitzender Herzogstadt Burghausen e.V.

Vorbild: Konrad Adenauer, Franz-Josef Strauß

Motto: „Politiker sind für die Menschen da, nicht die Menschen für die Politiker.“

Die längste Burganlage der Welt mit Heinz Donner

21. Februar 2019 - Christian Konnerth

Im Rahmen der Sendung Heimat der Rekorde führt unser Bürgermeisterkandidat Heinz Donner den Bayerischen Rundfunk über die imposante Burg zu Burghausen. Heinz ist hier seit 2006 Burgverwalter und kennt somit jeden Winkel der 1051 Meter langen Anlage. Ein sehenswerter Bericht über das Wahrzeichen Burghausens.

Quelle: BR Mediathek

CSU-Fackelwanderung mit Europaabgeordneter Angelika Niebler

19. Februar 2019 - Martin Unterstaller
v.l.: MdB Stephan Mayer, Bürgermeisterkandidat Heinz Donner, Ehrengast Angelika Niebler, Geschäftsführer Martin Unterstaller, Ortsvorsitzender Bernhard Harrer, Franktionsvorsitzender Paul Kokott und 3. Bürgermeister Norbert Stranzinger (Fotos: Gerhard Hübner)

Kinder laufen tobend durchs Bräugartl, die Fackeln werden verteilt und immer mehr Teilnehmer kommen zu Fuß oder mit dem Auto zum Startpunkt der diesjährigen Familien-Fackelwanderung der CSU Burghausen. Alle Burghauser sind eingeladen. Mittendrin eine sympathische, gut gelaunte Frau Prof. Dr. Angelika Niebler – Mitglied des Europäischen Parlaments und stellvertretende Parteivorsitzende der CSU.

Ganzen Artikel lesen

CSU spendet 1.000 € für Projekt KITE

29. Januar 2019 - Christian Konnerth

Die CSU-Burghausen hat bei ihrer Jahresabschlussfeier wieder für Patenschaften des Projektes KITE/Ghana gesammelt. Es wurde die stolze Summe von 1.000 € erreicht, die dem 1. Vorstand Herrn Günther Reithmeier übergeben wurde.

v.l.: CSU-Bürgermeisterkandidat Heinz Donner, CSU-Ortsvorsitzender Bernhard Harrer, Günther Reithmeier, CSU-Fraktionsvorsitzender Paul Kokott (Foto: Gerhard Hübner)

Heinz Donner wird Bürgermeisterkandidat der CSU

16. September 2018 - Burghauser Anzeiger

Heinz Donner ist Burgverwalter und verantwortlich für den Betrieb auf der Burghauser Burg. Hier steht er vor der Hedwigskapelle. Nun kandidiert er fürs Bürgermeisteramt. − Foto: Wetzl

Die Würfel beim CSU-Ortsverband sind gefallen. Heinz Donner wird der Bürgerkandidat des Ortsverbands für die nächste Kommunalwahl im März 2020. Darauf legte sich die CSU-Ortsvorstandschaft bei ihrer Klausur in Waging am Samstag, 15. September, fest. Offiziell nominiert wird der Kandidat dann bei der Mitgliederversammlung.

Ganzen Artikel lesen