HEINZ DONNER 2020 – Burghausen im Fokus (#6 – Endspurt)

12. März 2020 - CSU Burghausen

Liebe Burghauserinnen und Burghauser,

zum Abschluss bleibt mir nur noch folgendes zu sagen, Danke für Eure Unterstützung, bleiben Sie gesund und bitte geht am Sonntag wählen oder holt Euch bis spätestens Freitag Eure Briefwahlunterlagen.

Behalten Sie Burghausen im Fokus!

Euer Heinz Donner

Podiumsdiskussion der Burghauser Bürgermeisterkandidaten

7. März 2020 - CSU Burghausen

Quelle: Passauer Neue Presse (Youtube)

JugendBüro JUZ: Interview mit Heinz Donner

6. März 2020 - CSU Burghausen

Quelle: JugendBüro JUZ (Youtube)

Im Vorfeld der Kommunalwahl am 15. März 2020 hat das Jugendbüro der Stadt Burghausen zusammen mit den JUSOS, der JU, der Grünen Jugend und Vertretern des JUZ sämtliche KandidatInnen zum Bürgermeisteramt in Burghausen ins JUZ zum Interview gebeten. Neben den üblichen Themen wurden auch Fragen zur Jugendarbeit und zum JUZ gestellt und beantwortet.

HEINZ DONNER 2020 – Burghausen im Fokus (#5 – Verkehr)

3. März 2020 - CSU Burghausen

Liebe Burghauserinnen und Burghauser,

das Thema „Verkehr“ betrifft uns alle, ob Auto- oder Radfahrer, ob Parkplatzsuchende oder Citybusnutzer. Es ist in Burghausen an der Zeit für eine Verkehrswende. Deshalb möchte ich heute auch näher auf ein neues Radwegenetz oder auch die Belastung und eine mögliche Umgestaltung der Marktler Straße eingehen. Beim Thema „Verkehr“ gibt es viel zu tun und zeitnah umzusetzen. Das funktioniert aus meiner Sicht  in einigen Bereichen auch ohne großartige Konzeptausarbeitungskosten.

Behalten Sie Burghausen im Fokus! Kontaktieren Sie mich jederzeit gerne bei Fragen, Problemen oder auch Anregungen! Ich freue mich auf zielführende, konstruktive Diskussionen unter dem Hashtag #verkehrimfokus oder auf einer meiner nächsten Veranstaltungen.

Euer Heinz Donner

HEINZ DONNER 2020 – Burghausen im Fokus (#4 – Ehrenamt und Vereinsarbeit)

24. Februar 2020 - CSU Burghausen

Liebe Burghauserinnen und Burghauser,

Ehrenamt und Vereinsarbeit ist für mich eines der wichtigsten Themen in unserem Burghausen. Die Mehrheit der Burghauser/innen ist Mitglied in mindestens einem unserer zahlreichen Burghauser Vereine und jeder hat bestimmt auch schon einmal an einer Veranstaltung eines Vereins teilgenommen. Unsere Vereine und das Ehrenamt sind die Basis und vor allem auch der elementare Bestandteil unserer Gesellschaft. Dieses Gut gilt es bestmöglich zu fördern und zu unterstützen!

Behalten Sie Burghausen im Fokus! Kontaktieren Sie mich jederzeit gerne bei Fragen, Problemen oder auch Anregungen! Ich freue mich auf zielführende, konstruktive Diskussionen unter dem Hashtag #ehrenamtimfokus oder auf einer meiner nächsten Veranstaltungen.

Euer Heinz Donner

Mit dieser Videoreihe möchte ich Ihnen und Euch in den verbleibenden Wochen auf direktem und ungefilterten Wege, verschiedenste meiner Ideen, Vorstellungen, Ziele sowie künftige Herausforderungen rund um Burghausen vorstellen und näher bringen.

Und das beste daran, einfach anschauen, wo und wann es für Sie passt, ohne sich Termine für Wahlveranstaltungen freihalten zu müssen. Einfach zurücklehnen und schon kann’s losgehen!

Gewerbeverband Burghausen Bürgermeister Stammtischgespräch

22. Februar 2020 - CSU Burghausen

Quelle: Schmidtvideo (Youtube)

Der Gewerbeverband Burghausen hat die Bürgermeisterkandidaten zu einen Stammtischgespräch in St. Johann eingeladen und ihrerseits interessante Themen angesprochen. Moderiert hat dass ganze Alexander Geith. Sehen Sie dass komplette Gespräch dass Schmidtvideo aufgezeichnet hat hier.

„Blockadehaltung bringt gar nichts“

14. Februar 2020 - Burghauser Anzeiger

Aus dem Burghauser Anzeiger vom 06.02.2020

Bürgermeisterkandidaten im Interview: Heinz Donner (58, CSU) über HBB, die Salzach und die Verkehrsprobleme der Altstadt

Als Burgverwalter und Vorsitzender der Herzogstadt ist Heinz Donner in Burghausen alles andere als unbekannt. Fürs Bürgermeisteramt würde der CSU-Kandidat auf die „Burgherrschaft“ verzichten und zu den „Bürgerlichen“ wechseln. −Foto: Kleiner

Die CSU wartet mit durchaus innovativen Wahlkampfansätzen auf, inhaltlich aber mangelt es bislang an Details. Fehlt es an Ideen?
Donner: Nein, es fehlt nicht an Ideen. Wir haben genügend Ansätze. Beim Thema Infrastruktur und Altstadt etwa schwebt mir eine Parkgarage am Finanzamt-Parkplatz als Entlastung des Stadtplatzes vor. Angebunden werden könnte diese über eine engere Citybus-Taktung. Im gleichen Zug kann man die Kurzzeitparkplätze in der Stadtplatz-Tiefgarage ausweiten und dafür die an der Straße gelegenen Stellflächen zwischen Andechser und Rathaus wegfallen lassen, um so das besondere Ambiente des Stadtplatzes zu stärken.

Gerade im Bereich der Altstadt stehen wir in den nächsten Jahren vor riesigen Herausforderungen, etwa durch die Sanierung des Kumax und der Stethaimer-Schule. Auch das Dach des Stadtsaal-Gebäudes ist renovierungsbedürftig, zugleich stehen Heizung, Lüftung und Brandschutz an. Dazu kommt noch die Sanierung der Salzlände. Für so eine Großbaustelle brauchen die Firmen Lagerflächen, das wird die Areale am Bichl und am Mautnerschloss betreffen. Für die Altstadt wird das ein massiver Einschnitt. Das muss überlegt angegangen werden, es stellt sich die Frage, wie die Geschäfte angeliefert werden können und ob es ausgelagerte Lagerflächen braucht. Wir werden auch die Grüben wieder als Straße nutzen müssen.

Ganzen Artikel lesen

HEINZ DONNER 2020 – Burghausen im Fokus (#3 – Pflege im Alter)

14. Februar 2020 - CSU Burghausen

Liebe Burghauserinnen und Burghauser,

das Thema Pflege und Betreuung im Alter ist mir persönlich ein sehr wichtiges Anliegen. Deshalb möchte ich Ihnen diesmal meine Vorstellungen und Ideen zum Thema „Pflege im Alter“ in unserem Burghausen näher bringen. Dies beinhaltet mögliche Standorte für Senioren- und Pflegeheime sowie die Förderung und den Ausbau der Tagespflege und auch der mobilen Pflege.

Behalten Sie Burghausen im Fokus! Kontaktieren Sie mich jederzeit gerne bei Fragen, Problemen oder auch Anregungen! Ich freue mich auf zielführende, konstruktive Diskussionen unter dem Hashtag #pflegeimfokus oder auf einer meiner nächsten Veranstaltungen.

Euer Heinz Donner

Mit dieser Videoreihe möchte ich Ihnen und Euch in den verbleibenden Wochen auf direktem und ungefilterten Wege, verschiedenste meiner Ideen, Vorstellungen, Ziele sowie künftige Herausforderungen rund um Burghausen vorstellen und näher bringen.

Und das beste daran, einfach anschauen, wo und wann es für Sie passt, ohne sich Termine für Wahlveranstaltungen freihalten zu müssen. Einfach zurücklehnen und schon kann’s losgehen!

Besichtigung und Gespräche im neuen Baugebiet an der Burgkirchener Str.

13. Februar 2020 - Manfred Hofbauer

Am 08.02.2020 besuchte unser Bürgermeisterkandidat Heinz Donner gemeinsam mit Mitgliedern der CSU Burghausen das Neubaugebiet an der Burgkirchener Straße. In Gesprächen mit den Bauherren erkundigte man sich über den Baufortschritt.

v.l.: Eduard Konschuh, Anton Konschuh, Angelika Weiß (Stadtratskandidatin), Gerfried Schmidt–Throe (Stadtrat), Katherina und Sergej Prassol sowie Sohn Leonard und Tochter Alexandra, Manfred Hofbauer (Stadtratskandidat), Heinz Donner (Bürgermeisterkandidat). Nicht auf dem Foto: Gerhard Hübner (Stadtrat)

HEINZ DONNER 2020 – Burghausen im Fokus (#2 – Events und Veranstaltungen)

2. Februar 2020 - Heinz Donner

Liebe Burghauserinnen und Burghauser,

nach dem letzten Thema „Altstadt im Fokus“ aus meiner Videoreihe „Burghausen im Fokus – mein Videoblog“ möchte ich nun zu einem Thema überleiten, welches alle Burghauser Bürgerinnen und Bürger betrifft, egal ob jung oder schon etwas älter, ob sportlich begeistert oder Musikfan, ob Messebesucher/in oder kulturaffin – Diesmal dreht sich alles um meine Ideen, Vorstellungen und Ziele zum Thema Veranstaltungen und Events sowie die dazu geeigneten Locations in unserem schönen Burghausen.

Behalten Sie Burghausen im Fokus! Kontaktieren Sie mich jederzeit gerne bei Fragen, Problemen oder auch Anregungen! Ich freue mich auf zielführende, konstruktive Diskussionen unter dem Hashtag #eventsimfokus oder auf einer meiner nächsten Veranstaltungen.

Euer Heinz Donner

Mit dieser Videoreihe möchte ich Ihnen und Euch in den verbleibenden Wochen auf direktem und ungefilterten Wege, verschiedenste meiner Ideen, Vorstellungen, Ziele sowie künftige Herausforderungen rund um Burghausen vorstellen und näher bringen.

Und das beste daran, einfach anschauen, wo und wann es für Sie passt, ohne sich Termine für Wahlveranstaltungen freihalten zu müssen. Einfach zurücklehnen und schon kann’s losgehen!

HEINZ DONNER 2020 – Burghausen im Fokus (#1 – Altstadt)

30. Januar 2020 - Heinz Donner

Liebe Burghauserinnen und Burghauser,

es geht Schlag auf Schlag! Kaum, dass ich Ihnen mein mit Herzblut engagiertes Kandidatenteam vorstellen durfte, liegt auch schon die erste spannende Wahlkampf-Runde mit der „Podiumsdiskussion der Altstadtfreunde“ hinter uns.

Es freute mich sehr zu sehen, wie bereits nach kurzer Zeit der Stadtsaal prall gefüllt war und sich schnell abzeichnete,wie hoch interessiert die Menschen in unserer Stadt das derzeitige politische Geschehen mitverfolgten. Deutlich konnte man spüren, bis zum Wahltag am 15. März gilt es noch so einiges an politischem Wissensdurst zu löschen. Da kommt mein brandneu ins Leben gerufener Videoblog mit der Themenreihe „Burghausen im Fokus“ gerade recht!

Mit dieser Videoreihe möchte ich Ihnen und Euch in den verbleibenden Wochen auf direktem und ungefilterten Wege, verschiedenste meiner Ideen, Vorstellungen, Ziele sowie künftige Herausforderungen rund um Burghausen vorstellen und näher bringen. Und das beste daran, einfach anschauen, wo und wann es für Sie passt, ohne sich Termine für Wahlveranstaltungen freihalten zu müssen. Einfach zurück lehnen und schon kann’s losgehen!

Aus aktuellem Anlass beginne ich heute mit dem ersten Videoblog, der sich rund um die zukünftigen Herausforderungen für „Unser Wohnzimmer – die Altstadt“ befasst. Also, mit Spannung rufe ich „Vorhang auf, behalten Sie Burghausen im Fokus!“, wünsche viel Spaß und freue mich auf zielführende, konstruktive Diskussionen unter dem Hashtag #altstadtimfokus

Euer Heinz Donner

Zukunft braucht Ziele

27. Januar 2020 - CSU Burghausen

Einladung zur Veranstaltung „Zukunft braucht Ziele“ am Montag, den 10.02.2020 um 19:00 Uhr im Cafe GUM in Burghausen.

Unser Bürgermeisterkandidat Heinz Donner wird seine Ziele und Themen für UNSER Burghausen vorstellen und für Sie im Rahmen der Veranstaltung für Fragen und einen Dialog zur Verfügung stehen.

Ganz auf die Kandidaten fokussiert

20. Januar 2020 - Burghauser Anzeiger

Aus dem Burghauser Anzeiger vom 16. Januar 2020

Mit innovativer Vorstellung, aber nur wenigen Programminhalten präsentiert sich die CSU im Bürgerhaus

Burghausen. Ein Infobüchlein im Pixiformat, Brillenputztücher und Blühsamen-Geschenke mit dem eigenen Konterfei darauf, dazu eine Vorstellungsrunde als Zeitrafferfilm – was die Ideen zur Präsentation ihres Bürgermeisterkandidaten und der Stadtratsanwärter angeht, ist die Burghauser CSU durchaus innovativ unterwegs. Wer bei der Personalvorstellung am Dienstagabend im Bürgerhaus allerdings konkrete Details zum Programminhalt erwartet hatte, wurde weitgehend enttäuscht.
Nur am Rande des von der CSU bislang als eine der letzten größeren Wahlkampfveranstaltungen angekündigten Termins ging Bürgermeisterkandidat Heinz Donner auf einige seiner Ziele ein. So äußerte er sich erfreut darüber, dass die Zaglau-Parkgarage aus Geldmangel zurückgestellt werden muss. Von Anfang an sei er gegen dieses Projekt gewesen, weil es aus seiner Sicht nur noch mehr Verkehr in die Altstadt ziehen würde. Stattdessen müsse vorhandene Infrastruktur genutzt werden.

Auch die diskutierten Kindergartengebühren sprach Donner kurz an. Er sei schon der Meinung, dass „was nichts kostet, auch nichts wert ist“, doch müsse die Sache „mit Maß und Ziel“ angegangen werden.
Maß und Ziel sind für den 58-Jährigen auch beim Umwelt- und Naturschutz die entscheidenden Faktoren. Umweltschutz sei wichtig, keine Frage, dieser dürfe aber nicht rein über Verbote durchgesetzt werden. Gerade in der Region seien Konzepte mit und nicht gegen Industrie und Mittelstand gefragt. Besser wäre es aus Donners Sicht, im eigenen Garten zu beginnen, dort „Mut zur Schlampigkeit“ zu wagen und statt der Flugananas aus Brasilien lieber den Apfel aus der Region zu kaufen.

In Sachen Programm war es für Donner damit am Dienstagabend getan. Und auch das gerade herausgegebene und von den Besuchern wegen seiner Übersichtlichkeit durchwegs gelobte Kandidatenheft im Pixibuchformat bleibt dahingehend vage. Vom Erhalt der medizinischen Versorgung, von Tradition und Kultur, wirtschaftlicher Sicherheit und der Förderung neuer Technologien ist zu lesen, auch davon, dass es neben gut ausgebildeter Akademiker auch gut ausgebildeter Fachkräfte bedürfe. Details zur Umsetzung indes spart das Büchlein aus, konkreter wird es nur bei einer besseren Einbindung des City-Busses bei Veranstaltungen und der Schaffung temporärer Parkmöglichkeiten am Stadtrand.

Statt aufs Programm konzentrierte sich Heinz Donner am Mittwoch ganz auf die Vorstellung der mit ihm 24-köpfigen Kandidatenschar – und das auf durchaus kurzweilige Art. Was andernorts mitunter in langwierige Eigenpräsentationen ausartet, nahm Donner mit wenigen persönlich gehaltenen Sätzen zu jedem Stadtratskandidaten selbst in die Hand, verbunden mit einem Zeitraffervideo, welches eine Fahrt durch Burghausen und, zum jeweiligen Kandidat passende, Haltepunkte zeigte.
 − ckl

Jugend wählt, Jugend zählt!

18. November 2019 - Heinz Donner

Unter diesem Motto fand am Freitag, den 08.11.2019 im Quadroscope Kinocenter Burghausen unser Kinoabend statt. Gewählt wurde von Euch, wie konnte es auch anders sein, der Film „JOKER“ mit Joaquin Phoenix in der Hauptrolle.

v.l.: Jugendbeamter der Polizei Burghausen Erkut Balkan mit Bürgermeisterkandidat Heinz Donner

Vor dem Film allerdings konnten wir einen spannenden Vortrag zum Thema „Cyber Mobbing – Gefahren und Lösungen!“ von unserem Jugendbeamten der Polizei Burghausen, Erkut Balkan hören. Erkut schaffte es sogar, die anwesenden „älteren“ mit seinem Vortrag in den Bann zu ziehen und wir waren uns alle einig, Cyber Mobbing betrifft nicht nur junge Leute, es betrifft alle Altersschichten!

Vielen Dank an die Polizei und vor allem an Erkut für die Zeit und den gelungenen Vortrag! Der Film „Joker“ war eine gute Wahl, weil er perfekt zum Thema des Vortrages passte. Vielen Dank auch an das Team vom Quadroscope Kinocenter Burghausen für die Unterstützung. Für mich und hoffentlich auch für Euch war es ein interessanter und informativer Abend.

Euer Heinz Donner

Burghauser Stadtspiegel – Ausgabe 02 (Okt.-Dez. 2019)

1. November 2019 - Christian Konnerth

Die zweite Ausgabe des Stadtspiegels wurde im Stadtgebiet an alle Haushalte verteilt. Hier können sie die Online-Ausgabe lesen.

Inhalt: Mit Herzblut ins RathausHeinz Donner kämpft um das Bürgermeisteramt, ein starkes Team für Burghausen – die Stadtratskandidatenliste, Dazu stehen wir! – unsere Ziele für Burghausen und Frauen-Power – unsere Kandidatinnen für den Stadtrat.

Heinz Donner: Neuanfang nur mit uns

21. Oktober 2019 - Burghauser Anzeiger

Offizielle Nominierung des Bürgermeisterkandidaten durch den CSU-Ortsverband

Aus dem Burghauser Anzeiger vom 19.10.2019:

Burghausen. Das Blitzlichtgewitter für Heinz Donner blieb noch aus. Das soll es erst am 15. März nächsten Jahres geben, wenn nach dem Wunsch der CSU ihr Kandidat als Bürgermeister „die Fahne der CSU ins Rathaus trägt“. Auf dem Weg dahin will ihn der Ortsverband tatkräftig unterstützen. Ein wichtiger Schritt dahin: Am Donnerstag fand die offizielle Nominierung im Helmbrechtsaal statt. 45 Mitglieder gaben ihre Stimme ab, eine war ungültig. Die übrigen galten allesamt Heinz Donner, was Kandidat und Mitglieder als hohen Vertrauensbeweise werteten und entsprechend applaudierten.

Die Versammlung fand bewusst in kleinerem Rahmen statt, im Mittelpunkt stand die formelle Nominierung des Kandidaten, den die Ortsvorstandschaft ja bereits im September letzten Jahres auserkoren hat. Wahlleiter war MdL Dr. Martin Huber.

Vor der Wahl wurde ein kurzer Film gezeigt, in dem Mitglieder und bekannte Burghauser Stellung beziehen für Heinz Donner. Darin spricht sich zum Beispiel Künstler Jonny Petry „für frischen Wind im Rathaus“ aus. Danach stellte sich der 57-jährige Kandidat kurz vor, erinnerte vor allem an seine zehnjährige Arbeit als Gerichtsvollzieher in München, in der er alle Höhen und Tiefen menschlichen Lebens gesehen und gelernt habe, bisweilen hart sein zu müssen, dabei aber nie die Menschlichkeit zu vergessen. Als Burgverwalter habe er schon immer auch auf Umweltschutz gesetzt, ohne dabei große Worte zu verlieren: „Wir haben Wiesen wachsen lassen und Bienenvölker angesiedelt.“

Nach 30 Jahren Hans Steindl stehe nun ein Umbruch bevor. Ein Neuanfang sei jetzt wichtig. „Den kann es nur mit uns geben“, weil ansonsten der jetzige Bürgermeister noch immer mitentscheiden würde. Heinz Donner sprach dabei von der nötigen Demut vor dem Amt, die er habe, sagte aber auch: „Ich bin stolz, für die CSU ins Rennen zu gehen.“ Das jetzige Salzachzentrum nannte er einen Schandfleck, die Stadt sollte versuchen, Teile des Grundstücks zu erwerben, „aber nicht um jeden Preis“. Die kostenfreien Parkplätze in der Stadt seien für ihn nicht verhandelbar. Beim Krankenhaus gehe es auch darum, die Leute, die dort arbeiten, zu Wort kommen zu lassen. Versäumnisse warf Donner der Stadtführung beim Radwegenetz vor. „Die SPD hatte 30 Jahre die Gestaltungshoheit und hätte schon lange anstoßen können, was sie jetzt fordert.“ Und bei den Änderungen im Datenschutz hätte die Stadt Vereinen Hilfestellung geben sollen.

Für den 8. November um 19 Uhr kündigte Donner eine Jugendveranstaltung im Quadroscope unter dem Titel „Die Wahl du hast“ an. Im Schlusswort stellte er den Gemeinschaftsgeist heraus, der schon früher Städte groß gemacht habe. Versöhnlich betonte er auch: „Ich trete nicht gegen andere Kandidaten an, sondern für die Bürger dieser Stadt.“

MdL Dr. Martin Huber sah ein starkes Signal der Geschlossenheit im Ortsverband. Er stellte zudem heraus, dass die CSU nun für eine frei fließende Salzach eintrete und hier mit den Bürgerinitiativen kooperiere.

Orts-Geschäftsführer Martin Unterstaller erachtet durch wirtschaftliche Schwierigkeiten der kommenden Jahre ein Umdenken für nötig. „Wir dürfen nicht mehr Musikveranstaltungen mit mehr Musikern als Zuhörern machen.“ Es gehe darum, wichtige Leistungen wie kostenfreie Kiga-Plätze zu erhalten. Der neue Bürgermeister sollte weniger Künstler als Handwerker sein.  − rw

Nominierungsveranstaltung am 17.10.2019

20. Oktober 2019 - Heinz Donner

v.l.: Ortsvorsitzender Bernhard Harrer und Bürgermeisterkandidat der CSU Burghausen Heinz Donner mit Familie

Eine 100 prozentige Zustimmung erfahren zu dürfen, ist ein Moment, der einem Gänsehaut verursacht. Es ist schon bewegend, wenn ein CSU Urgestein wie Ursel Piffer, die ehemalige Seniorenreferentin, als erste zum Applaus aufsteht und wenn man von Norbert Stranzinger vor Freude umarmt wird.

Vielen Dank für das Vertrauen! Jetzt geht es mit diesem Rückenwind und mit Entschlossenheit und Mut auf die nächste Etappe mit dem Ziel den Wahlsieg am 15.03.2020 zu erreichen.

Euer Heinz Donner

Einladung zur Nominierungsversammlung

10. Oktober 2019 - CSU Burghausen

Die CSU gratuliert Paul Kokott zum 70.

21. September 2019 - CSU Burghausen

Der CSU-Fraktionsvorsitzende Paul Kokott feierte am 16. September seinen 70. Geburtstag.

Es gratulieren: v.l. CSU-Bürgermeisterkandidat Heinz Donner, Ortsvorsitzender Bernhard Harrer, Jubilar Paul Kokott und stellvertretender Fraktionsvorsitzende Dr. Gerfried Schmid-Thrö

Die Kümmerniswallfahrt ist ein Zeichen für Frieden und Freiheit in unserem Land

21. September 2019 - CSU Burghausen

v.r.: Bürgermeisterkandidat Heinz Donner, OV Bernhard Harrer, MdL Martin Huber, Landrat Erwin Schneider und MdB Stephan Mayer

Dies sind neben dem Streben nach Wohlstand die wichtigsten Pfeiler unserer Gesellschaft. Es ist gleichzeitig aber auch eine Mahnung, sich den Spaltungsgedanken, die durch unsere Gesellschaft gehen, entgegen zu stemmen.

Für uns Burghauser ist und bleibt die Kümmerniswallfahrt ein wichtiger Bestandteil unseres gesellschaftlichen Zusammenlebens. Zudem ist es auch eine wichtige Veranstaltung, die daran erinnert, dass gerade jetzt der Frieden und der Zusammenhalt in Europa sehr wichtig sind.

Das gilt im Wesentlichen auch für die Gedenkstätte für die ermordeten Juden Europas in Berlin. Bei einem Aufenthalt in Berlin gehört für mich deren Besuch zur Selbstverständlichkeit.

Auch rfo hat die Kümmerniswallfahrt begleitet:
https://www.rfo.de/mediathek/50020/

Euer Heinz Donner