CSU experimentiert erfolgreich

hüG_20150723_256_Vorstandssitzung CSU_klein

„Wir wollen Sie als Mitglieder der CSU-Burghausen mehr ins politischen Leben einbinden,“ hatte Bernhard Harrer als frisch gewählter Ortsvorsitzender bei seiner Eröffnungsrede angekündigt. „Zum einen sollen sie zeitnah Information von den Aktivitäten der CSU-Burghausen bzw. aus der Fraktion erhalten und zum anderen aber ihre Ideen und Anregungen an dieses Gremium weitergeben können“, ergänzte Harrer. Am 23. Juli war es soweit. Alle Mitglieder wurden zur Vorstandssitzung im Hotel Post eingeladen. Trotz hoch sommerlicher Temperaturen nutzten viele Mitglieder das Angebot und informierten sich aus erster Hand über aktuelle politische Vorgänge. Das gelungene Experiment soll in Zukunft regelmäßig wiederholt werden.

Aus dem Burghauser Anzeiger vom 28. Juli 2015

Burghausen. Gemäß dem Motto „Näher am Menschen“ hatte der neue CSU-Ortsvorsitzende Bernhard Harrer letzte Woche zur Vorstandssitzung nicht nur seine Kollegen, sondern alle interessierten CSU-Mitglieder eingeladen. Es sollte allen die Möglichkeit gegeben werden, den neuen Ortsvorstand persönlich kennenzulernen und Einblick in die Arbeitsweise des Gremiums zu nehmen. Von diesem erstmaligen Angebot machten altbekannte, teils prominente Parteimitglieder, aber auch neu Zugezogene Gebrauch.

hüG_20150723_264_Vorstandssitzung CSU_klein
Getraud Ertl berichtet aus der Fraktion über aktuelle Themen aus dem Stadtrat

Zahlreich verfolgten sie die Power-Point-Präsentation, wurden auf Schwerpunkte und Schwierigkeiten hingewiesen und bekamen Gelegenheit, Anmerkungen, Kritik und Vorschläge anzubringen, was teilweise recht engagiert erfolgte. Einen Punkt der Tagesordnung erledigte Bernhard Harrer weniger feierlich als amüsant, als er seinem Vater zum 85. Geburtstag gratulierte und ein Präsent überreichte.

hüG_20150723_247_85 Jahre Fritz Harrer_Gratulation_18x13_klein
Er lebe hoch: der Ortsvorsitzende Bernhard Harrer gratuliert Altbürgermeister Fritz Harrer zum 85. Geburtstag

Beim Punkt „Wünsche und Anträge“ gab es zu manchen aktuellen Themen sehr lebhafte Diskussionen, die bei der inoffiziellen Fortsetzung im Biergarten entsprechend intensiv und ausgiebig vertieft wurden. Bernhard Harrer kündigte an, das gelungene Experiment wegen des offensichtlichen Interesses zu wiederholen.

- Christian Konnerth