Videowände am Ortseingang geplant

Aus dem Burghauser Anzeiger vom 13. Dezember 2016

Burghausen. Ob man denn an den Stadteinfahrten nicht Videowände aufstellen könnte, wollte Stadtrat Bernhard Harrer in der Sitzung des Hauptausschusses wissen. Dafür gebe es bereits Angebote, so Bürgermeister Hans Steindl. Er plädierte jedoch dafür, die Gestaltung der Neustadtmitte abzuwarten, bevor Videwände für Werbung und Veranstaltungen errichtet werden. Mögliche Standorte wären: Stadteinfahrt Norden nach der Bahnhofs-Kreuzung; ehemaliges Kammerer-Grundstück; Stadteinfahrt im Westen an der Burgkirchener Straße. cts 

- Christian Konnerth