Streit unter Asylbewerbern: Im Bürgerhaus flog ein Stein

Der Informationsabend der CSU Burghausen zum Thema Ganztagsschule wurde nach ca. einer halben Stunde jäh unterbrochen. Direkt unter dem Fenster des Veranstaltungsraums im Bürgerhaus kam es in der Pause eines Sprachkurses der VHS zu einer Schlägerei unter Teilnehmern. Während eines Deutschkurses für Asylbewerber brach ein Streit aus. Die anwesenden CSU-Mitglieder, darunter auch Staatssekretär Georg Eisenreich, die Kreisvorsitzende Ingrid Heckner und der 3. Bürgermeister Norbert Stranzinger, mussten das Dutzend, meist jugendliche Streithähne trennen. Die verständigte Polizei konnte die Situation schließlich wieder beruhigen.

Aus dem Burghauser Anzeiger vom 28. November 2015

PNP_20151128_StreitAsylbewerberBurghausen. Dass Integration nicht immer ohne Aggression vonstatten geht, zeigte sich am Donnerstag. Wie die Polizei berichtet, kam es gegen 17.40 Uhr am Rande eines Vhs-Kurses im Bürgerhaus zwischen mehreren Asylbewerbern offensichtlich zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung. Nach ersten Ermittlungen wurde auch mit einem Stein geworfen, der jedoch sein Ziel verfehlte. Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei wurden zwei Personen leicht verletzt. Die herbeigerufene Streife nahm die Ermittlungen auf, konnte die Streitigkeiten bisher aber nicht eindeutig klären.red 

- Christian Konnerth