Stranzinger: Video-Überwachung

3. Bürgermeister Norbert Stranzinger regt eine Video-Überwachung der Tiefgaragen an und spricht sich für einen Tag der offenen Tür für die neue Asylbewerber-Unterkunft in Lindach aus.

PNP_20160212_Videoüberwachung

Burghausen. Den mutwillig ausgelösten Feueralarm im Zusammenhang mit dem Rosenmontagsball sprach 3. Bürgermeister Norbert Stranzinger in der Stadtratssitzung an und regte eine Videoüberwachung in der städtischen Tiefgarage an. Damit könnten solche die Feuerwehr unnütz belastenden Fälle vermieden werden. Derlei gibt es laut Bürgermeister Hans Steindl fünf bis sechs im Jahr. Wegen dieses Vorfalls sieht Steindl aber noch keinen Grund, eine Videoüberwachung in den städtischen Tiefgaragen zu installieren. Stranzinger sprach sich in einem weiteren Punkt für einen Tag der offenen Tür aus, wenn die Asylbewerber-Unterkunft in Lindach fertig sei. Diesem Vorschlag schloss sich auch Steindl an, hielt es aber für gut, das erst zu machen, wenn die ersten Flüchtlinge da sind: „Ein leeres Haus brauchen wir nicht herzuzeigen.“ rw 

- Christian Konnerth