Senioren machen Mai-Wies’n unsicher

Die CSU-Mitglieder Norbert Stranzinger (3. Bürgermeister) und Gerhard Hübner (Seniorenreferent) nahmen an der Ehrung der ältesten Burghauser anlässlich des Seniorentags auf der Mai-Wies’n teil.

Aus dem Burghauser Anzieger vom 23. Mai 2017

Gut besuchter Seniorennachmittag auf der Mai-Wies’n – Älteste Bürger von Bürgermeister Steindl geehrt

Burghausen. Zum jährlichen Seniorentag strömten gestern wieder zahlreiche bestens gelaunte Besucher auf die Burghauser Mai-Wies’n. Dabei ist es zur schönen Tradition geworden, dass Personen über 65 Jahre von der Stadt einen Verzehrgutschein überreicht bekommen.

„Ihr habt unser schönes Burghausen mit aufgebaut und das will ich auch anerkennen“, sagte Bürgermeister Hans Steindl bei seiner Begrüßung auf der Bühne. „Außerdem bin ich mit meinen 67 Jahren selber schon ein Senior. Ich habe mir vorher schon meinen Gutschein abgeholt“, schmunzelte Steindl. Er freue sich, den Senioren dieses Jahr acht anstatt Sechs- Euro-Verzehrgutscheine überreichen zu dürfen. Den Gästen im Zelt gefiel die lockere Atmosphäre und die verteilten Gutscheine wurden umgehend in Essen und Trinken umgesetzt.

Für die passende Musik sorgte, wie schon in den vergangenen Jahren, die Blaskapelle Hochburg-Ach. Dabei mussten sowohl Bürgermeister Hans Steindl sowie die zweite Bürgermeisterin Christa Seemann zum Dirigentenstab greifen.

Ebenfalls Tradition ist die Ehrung der ältesten Bürger der Stadt und Umgebung. Dabei bekamen die Damen Blumensträuße, die Herren einen kleinen Geschenkkorb überreicht. Zudem gab es gleich drei Geehrte, die über 100 Jahre alt sind: Elfriede Scheler und Josef Obinger (beide 103) sowie Hertha Sperl, die heuer ihren 104. Geburtstag feiert. Darüber hinaus kamen insgesamt 19 Personen zur Ehrung vor die Bühne des Festzeltes. „So viele waren noch nie hier vorne“, sagte Hans Steindl. Er wurde bei der Übergabe der Präsente von der 2. Bürgermeisterin Christa Seemann, 3. Bürgermeister Norbert Stranzinger, Seniorenreferent der Stadt Burghausen Gerhard Hübner sowie Melanie Schwab von der Geschäftsstelle des Bürgermeisters unterstützt. mgr

- Christian Konnerth