Im Portrait: Heino Brodschelm

BrodschelmH_Dirigent

Wie bist du zur CSU gekommen?
Heino: Ich kam über einige Mentoren aus der Bundes- und Landespolitik. So nahmen mich z.B. MdB Hinsken wie auch Bgm. Miesgang sehr herzlich als Quereinsteiger in ihrer Mitte auf.


brodschelm Heino Brodschelm: Liste 1 – Platz 28 (Kreistag)
Jahrgang 1944
Beruf Geschäftsführer
Familienstand verheiratet, 2 Kinder
Auszeichnungen
  • Ehrenmedaille der IHK für München und Oberbayern
  • Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland
  • Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland 1. Klasse
Funktionen
  • Präsident Landesverband Bayerischer Omnibusunternehmer e.V.
  • Kreisvorstandschaft CSU und Kreistag
  • Verwaltungsrat Sparkasse AÖ-MÜ
  • Wirtschaftskommission CSU u.v.m.

Warum CSU?
Heino: Die bayerisch christlich-soziale Politik gepaart mit Wirtschaftsverständnis.

Persönliche Ziele?
Heino: Gemeinsam sind wir stark! Der Ausgleich innerhalb des Landkreises und die Sicherung unseres Stellenwertes in der Landes- und Bundespolitik.

BrodschelmH_Jubiläum

Schon immer in Burghausen? Hier geboren?
Heino: Ich bin einer der wenigen aktiven Burghauser, die noch in der Altstadt auf die Welt kamen in einem Krankenhaus an den sich die wenigsten Burghauser erinnern. Auch heute noch freue ich mich in  Burghausen zu leben und zu arbeiten.

Wie „wahlfaule“ Bürger motivieren?
Heino: Ich kenne nur unsichere, nicht uninteressierte Bürger! Da helfen nur Gespräche und klares politisches Handeln.

BrodschelmH_BundesverdienstkreuzWas ist an Burghausen das Beste?
Heino: Die Stellung in einem Landkreis, der mit seiner Vielfalt und bayerischen Kulturlandschaft die Grundstein für eine gemeinsame Zukunftssicherung legt. Außerdem mag ich seinen Flair und seine Kultur und Historie, verbunden mit bayerischer Lebensart. Einfach ein liebenswertes Burghausen.

Lieblingsmusik?
Heino: Alles zu seiner Zeit! Klassik, z.B. Opern, Jazz je nach Stimmung und manchmal auch kernigen Rock.

Lieblingsbuch?
Heino: Nur ein Lieblingsbuch zu haben wäre zu einfach. Meine größte Sammelleidenschaft gilt den Bücher. Zuhause habe ich ein ganzes Zimmer den Büchern gewidmet, jeder weitere Raum kommt dennoch auch nicht ohne aus.

Lieblingsfilm?
Heino: Zu Filmen schlafe ich, die Bücher regen meine Fantasie an.

Heimliche Liebe?
Heino: Die Kunst und ihre Schaffenskraft. Besonders interessieren mich Plastiken und Bilder der letzten 50 Jahre. Bilder und Zeichnungen. Bilder aus dem 19. Und 20. Jahrhundert, die Zeichnungen dürfen schon aus dem 16. Jahrhundert sein.

BrodschelmH_FamiliePersönlicher Wunschtraum?
Heino: Mit meiner Familie glücklich alt zu werden und immer ein gutes Buch zur Hand zu haben.

- Christian Konnerth