Herzliche Begegnung im Ptujer Weinkeller

CSU Stadtrat Gerhard Hübner begleitet 60 Burghauser als Reiseleiter zum Weinerlebnis in die slowenische Partnerstadt Ptuj.

Aus dem Burghauser Anzeiger vom 13. Oktober 2015

PNP_20151013_PtjuerWeinkeller

60 Burghauser bei der Weinerlebnisreise in der slowenischen Partnerstadt

Burghausen. Der Betriebshof der Firma Brodschelm war Ausgangspunkt für die Weinerlebnisreise in die slowenische Partnerstadt Ptuj. Pünktlich zum Mittagessen waren die Burghauser in der Gaststätte Majolka in „Videm Pri Ptuju“ die an der Hauptstraße zwischen Ptuj und der Landesgrenze nach Kroatien liegt und ein beliebter Halt für Kroatienreisende ist. Landesübliche Kost und Wein aus der Region wurden serviert. Durch die Vorreservierung und den flotten Service konnte noch ein nicht geplanter Umweg über den Marienwallfahrtsort Ptujska Gora gemacht werden. Die Burghauser bekamen außertourlich eine Kirchenführung von Pater Marijan Holz, der eigentlich Jugendlichen die Beichte abnehmen sollte.

Vor 4-Sterne-Grandhotel Primus machte sich nach der Ankunft eine Gruppe mit Marija Masten auf zur Stadtbesichtigung. Der Rest kannte Ptuj schon und genoss in der hauseigenen Therme die Zeit bis zum Abendbuffet.  Am zweiten Tag der Reise ging es nach Zagreb. Die Hauptstadt Kroatiens liegt gut 1,5 Stunden von Ptuj entfernt und ist gut über die Autobahn zu erreichen. Durch Vermittlung von Boris Zejko, einem alten Freund Burghausens, hatten bekamen die Teilnehmer mit Melita Miholek eine Stadtführerein, die Zagreb fachlich und gekonnt schmackhaft machte.

Bevor es am dritten Tag der Reise in die Weinberge rund um Ptuj ging, hatten Gerhard Hübner als Reiseleiter und Vilma Angel vom Hotel noch einen Verkauf von Produkten der Ölmühle aus Sredisce ob Dravi organisiert. In diesem Jahr war wieder einmal der Bauernhof von Marta und Simon Toblak das Ziel. Simon Toblak ist der Produzent der Weinstöcke vom Weinberg in Burghausen. Marta und ihr Team verwöhnten die Burghauser mit landestypischem Essen und Simon mit Köstlichkeiten aus seinem Weinkeller. Der Abend klang bei einem Gläschen Wein und guter Konversation aus.

Am Abreisetag ging es noch in den Weinkeller „Ptujska Klet“ zur Weinverkostung. Franc Brodnjak, ein Freund Burghausens und Kellermeister, konnte neben den 60 Burghausern auch den Bürgermeister der Stadt Ptuj, Miran Sencar, und die für die Partnerschaften zuständige Katja Gonc begrüßen. Sencar stellte die besten Kontakte in den Mittelpunkt seiner Begrüßung. Nach der Weinverkostung und der Möglichkeit, noch einige Flaschen Wein einzukaufen, ging es zurück nach Burghausen. Das Resümee Gerhard Hübners: „Ptuj hat wieder neue Freunde gefunden und die Gruppe war sich einig, nicht das letzte Mal den Weg in die Burghauser Partnerstadt angetreten zu haben.“red 

- Christian Konnerth