Die Ältesten grüßen im Riesenrad von oben

Traditionsgemäß lädt die Stadt Burghausen die älteren Bürger auf die Mai-Wies’n ein. Dritter Bürgermeister Norbert Stranzinger und Seniorenreferent Gerhard Hübner feierten mit den Ältesten einen gelungenen Senioren-Nachmittag.

Aus dem Burghauser Anzeiger vom 3. Mai 2016

PNP_20160503_SeniorennachmittagDult

Senioren-Nachmittag auf der Mai-Wies’n – Bürgermeister Hans Steindl fährt mit den über 100-Jährigen bei Sonnenschein hoch hinaus

Burghausen. In bester Stimmung grüßten Bürgermeister Hans Steindl, Hertha Sperl, Sepp Obinger und Anna Bürgermeister beim gestrigen Seniorennachmittag aus dem Riesenrad und schauten sich Burghausen von oben an. Die „älteste Gondel“, die nach Angaben des Schaustellers jemals in dem Riesenrad Platz genommen hatte, brachte es auf ein Gesamtalter von stolzen 362 Jahren.

Zuvor genossen zahlreiche Besucher die zünftige Wies’n-Stimmung bei einer Brotzeit und kühlen Getränken. Traditionsgemäß hat die Stadt Burghausen die älteren Bürger geladen und ihnen einen Verzehrgutschein spendiert. Mit schwungvollen Märschen sorgte die Blasmusikkapelle Hochburg-Ach aus dem benachbarten Oberösterreich für den würdigen musikalischen Rahmen. Die drei Bürgermeister der Stadt, Hans Steindl, Christa Seemann und Norbert Stranzinger, ließen es sich nicht nehmen, selbst zum Taktstock zu greifen und ihre Musikwünsche zu dirigieren.

Ab einem Alter von 93 Jahren wurden die zehn Ältesten der Alten von den Bürgermeistern mit Blumensträußen und anderen Präsenten bedacht.fre 

- Christian Konnerth