Bericht aus dem CSU Bezirksvorstand

Manuela Eglseder ist Schatzmeisterin der CSU Burghausen. Außerdem vertritt sie den Ortsverband im Kreistag und im Bezirksvorstand. Nachfolgend ein Bericht zur konstituierenden Sitzung des CSU Bezirksvorstands am 17. Juli am Reutberg im Landkreis Bad Tölz – Wolfratshausen.

Bezirkvorstandssitzung_Egelseder_Juli2015_klein
Manuela Eglseder (3.v.r) mit Staatsministerin und Bezirksvorsitzenden Ilse Aigner (Mitte)

Schwerpunkt der Sitzung war der Bericht über aktuelle oberbayerische Themen von Staatsministerin und Bezirksvorsitzender Ilse Aigner. Aigner ging in ihrem Bericht zunächst auf die Bedeutung der 3. Startbahn am Flughafen München ein. Diese wäre für die Stärkung des Wirtschaftsstandortes Bayern von enormer Bedeutung. Aber auch der Ausbau der Münchner S-Bahn dürfe nicht aus den Augen verloren werden.

Ein weiteres wichtiges Thema sei die aktuelle Asylproblematik. Dazu werde es in den nächsten Wochen einen Gesprächskreis der Kommunalpolitischen Vereinigung (KPV) gemeinsam mit Staatskanzleichef Dr. Marcel Huber geben. Hier müsse zeitnah eine Lösung gefunden werden, um die Kommunen zu entlasten.

Dr. Angelika Niebler, Mitglied des Europäischen Parlaments berichtete über die aktuellen Verhandlungen mit Griechenland und gab Einblicke und Hintergrundinformationen zu den Abstimmungen für ein drittes Hilfspakt.

Außerdem stand eine Diskussion mit Markus Blume, MdL, dem Vorsitzenden der CSU – Grundsatzkommission auf der Tagesordnung. Blume und die Grundsatzkommission sammeln derzeit Impulse, Ideen und Anregungen für ein neues Grundsatzprogramm der CSU. Nach einer spannenden Diskussion versammelte sich der Bezirksvorstand im Anschluss noch beim „Gipfeltreffen“ des CSU Kreisverbands Bad Tölz – Wolfratshausen.

- Manuela Eglseder