60 Jahre Ehe nach sibirischer Hochzeit

Dritter Bürgermeister Norbert Stranzinger und Seniorenreferent Gerhard Hübner gratulieren dem Ehepaar Stein zu 60. Jahre Ehe.

Aus dem Burghauser Anzeiger vom 16. Januar 2016

PNP_20160116_60JahreEhe

Alina und Alexander Stein heirateten in Russland

Burghausen. Als Alexander und Alina Stein vor 60 Jahren im sibirischen Altai den Bund der Ehe eingegangen sind, lag um sie meterhoher Schnee. Die Temperaturen bewegten sich an der Minus-40-Grad-Marke, „so dass sogar der Wodka einfror“, erinnert sich Alexander Stein. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden die Familien des damals 26-jährigen Wolgadeutschen ebenso wie die der ukrainisch stämmigen Alina von den Russen in das „trostlose Sibirien“ umgesiedelt. Über den Bruder von Alina, der mit Alexander in einer Musikgruppe spielte, lernten sich die beiden kennen und kamen sich näher. Nach der Hochzeit gingen sie ins angrenzende Kasachstan, wo Alina als Bibliothekarin und Kindergärtnerin und Alexander als Kinobetreiber arbeitete. 1991 wanderten sie dann in die Salzachstadt aus. Mit ihrer neuen Heimat sind die beiden „hochzufrieden“. „Vertrauen schaffen und verzeihen können, Schwierigkeiten gemeinsam überwinden und sich nicht belügen“ – mehr Verhaltensregeln bräuchte man nicht, um es so lange miteinander auszuhalten, sagt Alina Stein und lacht. Die Familie ist stetig am wachsen: Drei Kinder, sieben Enkel und vier Urenkel sind aus der Ehe von Alina und Alexander hervorgegangen. „Wenn ich noch mal jung wäre, würde ich sie auf der Stelle nochmal heiraten“, sagt Alexander. fed/F.: Drexler 

- Christian Konnerth