3. Bürgermeister Stranzinger beim Stadtfest in Mattighofen

Beim Stadtfest 30. Jahre Stadt Mattighofen war 3. Bürgermeister Norbert Stranzinger als offizieller Vertreter unter den Ehrengästen und überbrachte die besten Glückwünsche zum Jubiläum.

StadtfestMattighofen

Am Rednerpult 1. Bürgermeister Mattighofen Friedrich Schwarzenhofer, sitzend 1. Reihe 2.v.r. Landeshauptmann Josef Pühringer, rechts daneben Bundesrat Ferdinand Tiefnig, hinten rechts 3. Bürgermeister Burghausen Norbert Stranzinger

MATTIGHOFEN. Am 25. Juni feierte die Stadt Mattighofen ihr 30-Jahr-Jubiläum. Drei Jahrzehnte ist es bereits her, dass Mattighofen zur Stadt erhoben wurde. Und das sollte groß gefeiert werden. Pünktlich um 15 Uhr traf Landeshauptmann Josef Pühringer ein und wurde in einer Kutsche mit dem Stadtpfarrer sowie Bürgermeister Friedrich Schwarzenhofer und Gattin vom Busparkplatz zum Stadtplatz gefahren.

Bei großer Hitze erfolgte dann der Umzug aller Vereine mit dem anschließenden Festakt. Geschätzt 2000 Besucher kamen zu dem Fest, bis am Abend gegen 19 Uhr ein Unwetter mit Sturm und starken Regenfällen dem Ganzen ein jähes Ende bereitete. Teilweise gab es hektische Szenen, da der stürmische Wind einige Bars wegzublasen drohte. Einer der Hauptacts, die Poxrucker Sisters, welche um 21 Uhr auftreten sollten, wurde schließlich abgesagt und somit war das Stadtfest dann vorzeitig beendet.

Quellehttp://www.meinbezirk.at/

- Christian Konnerth