Nach Anliegerprotesten: Stoppfür Ausbau Stegmair-Straße

Aus dem Burghauser Anzeiger vom 15. Juni 2015

Burghausen. Der Ausbau der Josef-Stegmair-Straße ist vorerst gestoppt. Voraussichtlich im Juli wird sich der Stadtrat erneut mit dem Thema befassen. Wie berichtet, hat der Stadtrat im Mai nach kontroverser Diskussion beschlossen, die Straße zur Badhöringer Straße hin zur Einbahnstraße zu machen. Widerstand dagegen meldeten schon in der Diskussion Stadträte der CSU-Fraktion an. Sie hätten, wenn schon eine Einbahnregelung, dann lieber andersrum gehabt. Dagegen stand aber die Befürchtung, der Durchgangsverkehr könnte dann die Straße als Abkürzung benutzen, um so die Ampel an der Einmündung der Badhöringer Straße in die Robert-Koch-Straße zu umgehen. Auf den Beschluss des Stadtrats hin haben nun Anlieger dem Bürgermeister eine Unterschriftenliste vorgelegt und sich gegen den Ausbau mit der Einbahnregelung ausgesprochen. Das heißt, ganz eindeutig war der Bürgerwille laut Hans Steindl nicht erkennbar, weil Anlieger unterschiedliche Meinungen vertraten. Die Stadt lud in der Folge die Betroffenen zu einer Zusammenkunft ein, um zu klären, wo und welche Übereinstimmungen es gibt. In der Julisitzung des Stadtrats will der Bürgermeister darüber informieren.

- Christian Konnerth