Junge Union stellt Weichen für die Zukunft

JU_JHV_Neuwahl_2015

Von links nach rechts: Norbert Stranzinger, Robert Oberbuchner, Andrea Asenkerschbaumer, Florian Goldmann, Julia Hegyesi, Manuela Eglseder, Martin Lengfellner (Foto: Hübner)

Am vergangen Sonntag fand im Gasthaus Müllerbräu die Jahreshauptversammlung der Jungen Union Burghausen statt. Turnusgemäß standen dieses Jahr Neuwahlen der Vorstandschaft an.

Neue und alte Ortsvorsitzende ist Andrea Asenkerschbaumer, welche mit 100% der Stimmen wiedergewählt wurde. Sie bedankte sich nach der Wahl bei den anwesenden Mitgliedern für das ihr entgegengebrachte Vertrauen. Die weitere Vorstandschaft stellt sich wie folgt zusammen: Florian Goldmann (Stellvertretender Ortsvorsitzender), Manuela Eglseder (Schatzmeisterin) und Robert Oberbuchner (Schriftführer). Komplementiert wird die neue Vorstandschaft durch die beiden Beisitzer Julia Hegyesi und Josef Weindl.

Als Gäste nahmen der dritte Bürgermeister Norbert Stranzinger, CSU-Ortsvorsitzender Martin Lengfellner und zahlreiche Stadträte der Burghauser CSU an der Versammlung teil.

Von den anwesenden Mitgliedern und Gästen wurden noch ausführlich die aktuellen Themen der Burghauser Kommunalpolitik diskutiert. Wichtige Punkte sind der Erhalt des Burghauser Krankenhauses, das Salzachzentrum und die Ansiedlung eines technischen Studienganges in Burghausen. Zum letzten Punkt wurde auch das Ziel der Schaffung von bezahlbaren Wohnraum für die Studierenden angesprochen.

In diesem Jahr plant die Burghauser JU noch eine Aktion zum Thema Aufklärung und Sensibilisierung für Gefahren aus dem Internet, welche zusammen mit dem Arbeitskreis „Mit Sicherheit in Ordnung“ der Burghauser CSU stattfinden wird.

- Christian Konnerth