Gute Zeiten – Schlechte Zeiten

16. Juni 2016 - Gretl Schiedermaier

Sommerfest zum 70. Geburtstag der CSU Burghausen

DSCN2737_klein_1_mitStranzinger
Aktuelle Mandatsträger mit ehemaligen CSU Burghausen OVs: v.l. Stephan Mayer (MdB), Martin Huber (MdL), Fritz Harrer, Schmidt Thorsten, Nachmann Josef, Christoph Unterhuber, Gertraud Ertl, Martin Lengfellner, Bernhard Harrer, Ingrid Heckner (Kreisvorsitzende/MdL) und Erwin Schneider (Landrat AÖ); Norbert Stranzinger (kleines Bild) war ortsabwesend.

In bester Stimmung trafen sich am Samstagnachmittag etwa 60 Mitglieder, um beim Sommerfest das 70-jährige Gründungsfest der CSU dort zu feiern, wo sie entstanden war: Beim Auer-Weißbräu in den Grüben. Ortsvorsitzender Bernhard Harrer konnte prominente Gäste begrüßen: Bundestagsabgeordneten Stephan Mayer, Ingrid Heckner und Dr. Martin Huber aus dem Bayrischen Landtag und Landrat Erwin Schneider. Gute Nachbarschaft bewies die Teilnahme der beiden Bürgermeister aus Hochburg.

Ganzen Artikel lesen

Dr. Braun will mehr Bürgerinfo bei Katastrophen

15. Juni 2016 - Christian Konnerth

CSU-Stadträte Dr. Markus Braun und Paul Kokott regen eine bessere Informations-Plattform für Bürger im Katastrophenfall an.

PNP_20160614_KatastrophenfallAus dem Burghauser Anzeiger vom 14. Juni 2016

Burghausen. Nach dem Hochwasser im Nachbarlandkreis stellt sich für Stadtrat Dr. Markus Braun die Frage, wie im Ernstfall die Bürger noch schneller informiert werden können. Braun, selbst als Notarzt tätig, schlug vor, sich Gedanken über eine Verbesserung zu machen, um im Katastrophenfall rettende Zeit zu gewinnen. Ob Stürme bis hin zu Tornados, Starkregen oder Stoffaustritten in der Industrie – die Bürger müssten so schnell wie möglich informiert und gewarnt werden.

Stadtrat Paul Kokott wies auf eine App – eine Warnung über Internet – des Innenministeriums hin. „Das dauert zu lang“, antwortete ihm Braun. Aufgegriffen wurde deshalb im Stadtrat Brauns Vorschlag, Verbesserungen zu überlegen und sich dafür zusammenzusetzen. Der Hintergrund: Beim Salzachhochwasser 2013 fragten immer wieder besorgte Altstadtbürger, ob sie vorsorglich ihr Erdgeschoss räumen sollten. Die Stadtmitarbeiter, unter ihnen auch der Bürgermeister, wurden von vielen einzeln angesprochen. Einfacher wäre es gewesen, mehrere besorgte Bürger auf einmal erreichen zu können.

2. Bürgermeisterin Christa Seemann fragte nach der Situation in der Neustadt. Die sei gut gewappnet, so die Antwort. „Wir haben Rückhaltebecken gebaut“, sagte der Bürgermeister. Normale Starkregen seien kein Problem. Stadtrat Dr. Klaus Blum ergänzte zum Thema, die Industrie habe Handzettel an alle Haushalte verteilt, in denen über richtiges Verhalten zum Beispiel bei einem Gasausbruch informiert werde.rw 

Goldene Ehrenmedaille sichtbar machen

14. Juni 2016 - Christian Konnerth

Unter den vier Trägern der Goldenen Ehrennadel – der der zweithöchsten städtischen Auszeichnung – befinden sich zwei Mitglieder der CSU-Burghausen: Fraktionssprecher Paul Kokott und Altbürgermeister Fritz Harrer. Für diese vier Personen hat die Stadt nun eine Anstecknadel als besser tragbare Version der Ehrenmedaille in Auftrag gegeben.

Aus dem Burghauser Anzeiger vom 13. Juni 2016

PNP_20160613_GoldeneNadel

Ganzen Artikel lesen

CSU Burghausen gratuliert Auer Resi zum 80.

14. Juni 2016 - Bernhard Harrer

Am Montag, den 13. Juni 2016 feierte Resi Auer ihren 80-igsten Geburtstag. Die CSU-Burghausen wurde vor über siebzig Jahren in ihrem Gasthof, beim „Kobler“ gegründet. Die unvergleichbaren bayerischen Spezialitäten, die Resi seit Jahrzehnten aus der Küche zaubert, haben der CSU-Burghausen unzählig viele schöne Stunden beschert.

AuerResi80_2
Der Burghauser CSU-Ortsvorsitzende Bernhard Harrer gratulierte der rüstigen Gastwirtin Resi Auer

Stadt: Mehr Verkehr auf der Neuen Brücke

12. Juni 2016 - Christian Konnerth

CSU-Stadtrat Klaus Straußberger – pensionierter Polizeibeamter – bezweifelt in der Sitzung des Hauptausschusses die vom Staatlichen Bauamt genannten Zahlen zur Verkehrsbelastung in der Berchtesgadener Straße und auf der Neuen Brücke.

Aus dem Burghauser Anzeiger vom 11. Juni 2016

PNP_20160611_NeueBrücke

Zahlen um 2000 höher als vom Staatl. Bauamt

Burghausen. Die Verkehrsbelastung in der Berchtesgadener Straße und auf der Neuen Brücke ist laut Auskunft der Stadtverwaltung noch größer als vom Staatlichen Bauamt angegeben. Am 31. Mai berichtete der Anzeiger über die Bemühungen Bayerns um eine neue Salzachbrücke im Raum Laufen, für die sich das Staatliche Bauamt einsetze. Denn damit würde auch die Neue Brücke in Burghausen entlastet. Diesem Vorhaben entgegen laufen Pläne auf österreichischer Seite, ein Schutzgebiet von derzeit 127 auf 500 Hektar auszuweiten. Das Bauamt nennt für die Burghauser Brücke die Zahl von mehr als 4700 Fahrzeugen je Tag, darunter 250 größeren Lkw.

In der Sitzung des Hauptausschusses bezweifelte Stadtrat Klaus Straußberger – pensionierter Polizeibeamter – diese Zahlen. Der Verkehr müsse inzwischen deutlich mehr geworden sein. Bereits in einer Erhebung des Bauamts in Traunstein im Jahr 2005 sei als Verkehrsaufkommen 6257 Fahrzeuge, darunter 375 größere Lkw angeführt.

Das Ordnungsamt der Stadt hat in der Zeit von 1. bis 13. April 2015 eine eigene Verkehrszählung vorgenommen. Dabei wurden 81 825 Fahrzeuge (davon 4297 größere Lkw) gezählt. Umgerechnet bedeutet das laut Stadtverwaltung eine tägliche Verkehrsbelastung von 6825 Fahrzeugen, darunter 358 größeren Lkw.rw 

CSU-Ortsverband blickt auf 70 Jahre

10. Juni 2016 - Christian Konnerth

Vorbericht zur Feier „70 Jahre CSU Burghausen“ aus dem Burghauser Anzeiger vom 09. Juni 2016

PNP_20160609_70JahreVorbericht

Ganzen Artikel lesen

Mehr Licht am Stadtplatz – zu viel in Raitenhaslach

5. Juni 2016 - Christian Konnerth

Aus dem Burghauser Anzeiger vom 04. Juni 2016

PNP_20160604_LichtBurghausen. Am Stadtplatz sind neue LED-Lampen eingebaut, informierte Bürgermeister Hans Steindl am Mittwoch im Hauptausschuss auf Nachfrage von Stadtrat Bernhard Harrer. Das Licht sei heller, dunklere Stellen am Stadtplatz seien damit nun besser ausgeleuchtet. Zu viel des Guten bemängelte dagegen Stadträtin Dagmar Wasserrab in der Damentoilette im Erdgeschoss des Studienzentrums Raitenhaslach. „Ich war am hellichten Tag dort, und trotzdem ist die volle Beleuchtung angesprungen. Das muss nicht sein. Da könnte Strom gespart werden“, bemängelte sie.rw 

70 Jahre CSU Burghausen

5. Juni 2016 - Christian Konnerth

Einladung 70 Jahre CSU Burghausen

Dr. Peter Gauweiler besucht Tüßlinger Dult

4. Juni 2016 - Bernhard Harrer

Am Freitag 03.06.2016 lud die CSU-Tüßling zu einer Kundgebung mit dem ehemaligen Kreisverwaltungsreferenten der Stadt München, Staatssekretär, Staatsminister und stellvertretenden CSU-Parteivorsitzenden Dr. Peter Gauweiler ein.

HarrerGauweilerHofbauer_klein
Im Bild v.l. die Landtagsabgeordnete und CSU-Kreisvorsitzende Ingrid Heckner, Dr. Peter Gauweiler, CSU-Ortsvorsitzender Bernhard Harrer und Vorstandsmitglied Manfred Hofbauer

Ganzen Artikel lesen

Schützen beim Schafkopfen

3. Juni 2016 - Christian Konnerth

3. Bürgermeister Norbert Stranzinger, der selbst mitspielte, versprach, für nächstes Jahr mehr Werbung bei den Sportlern vom TV 1868 zu machen.

Aus dem Burghauser Anzeiger vom 02. Juni 2016

PNP_20160602_Schafkopfen

2. gemeinsames Turnier der drei in St. Johann aktiven Vereine

Burghausen. Die drei Traditionsschützenvereine von St. Johann, Burg- Eintracht- und Fuchsschützen richteten am Grillplatz in Burghausen zum zweiten Mal ein Schafkopfturnier aus. Bei sommerlichen Temperaturen wurde aus elf Mannschaften der beste Schafkopfer gesucht. Unter der Spielleitung von Bernd Juraschek verlief alles reibungslos und so konnte der beste Kartler gekürt werden. Die Burgschützendamen waren für das leibliche Wohl verantwortlich und versorgten die Gäste bestens. 3. Bürgermeister Norbert Stranzinger, der selbst mitspielte, versprach, für nächstes Jahr mehr Werbung bei den Sportlern vom TV 1868 zu machen. Die Platzierungen der Sieger: 1. Rudolf Geischeder, 2. Christian Gruber, 3. Fritz Roy.red